Dreitägige Reise ins Mittelalter der Klassen 6a und 6b

Während die Klassen 7 bis 9 sich während der Projekttage selbst gewählten Herausforderungen stellten, waren die beiden 6. Klassen gemeinsam mit ihren Geschichtslehrerinnen Frau Gebhart und Frau Hörner auf mittelalterlicher Spurensuche.
Am Mittwoch begann die Zeitreise im Karlsruher Schloss. Dabei standen neben einem allgemeinen Einblick ins Mittelalter die Ritter und Burgen im Mittelpunkt. Nach dem Besuch der Ausstellung entwarfen die Schüler ihre eigenen Wappen.
Am zweiten Tag ging die Zeitreise in das mittelalterliche Kloster Maulbronn. Nach einer Führung durch die Klosteranlage, die zum Erstaunen der Schüler eine komplette Stadt umfasst, begaben sich die Schüler in die Schreibstube, wie einst die Mönche und übten sich im Schreiben mit Feder und Tinte sowie im Binden von Büchern.
Das Leben in der mittelalterlichen Stadt war Thema des dritten Tages. Dazu begaben sich die beiden Klassen während eines Rundgangs durch Ettlingen auf Spurensuche. Neben der Besichtigung des Bergfrieds innerhalb des Ettlinger Schlosses samt Kerkerloch, sowie einem spannenden dunklen Gang unter dem Schloss, durften natürlich die Stadtmauer, der Lauerturm, die Martinskirche und der Markplatz nicht fehlen.Mit einem wohlverdienten Eis und einer Pause im Horbachpark landeten die Zeitreisenden wieder in der Gegenwart.